Arzt-Patienten-Forum: Nicht nur Schmerzen lindern - Möglichkeiten und Grenzen der Palliativversorgung heute


"Die Ärzte können nichts mehr tun". Diesen Satz hört man oft, wenn eine nicht mehr heilbare Erkrankung die Lebenserwartung eines geliebten Menschen stark einschränkt. Man kann jedoch auch am Lebensende eine Menge tun, um diesen Patient*innen und ihren Angehörigen diese - sehr wichtige - Abschiedszeit zu erleichtern.
Wie sieht eine solche Betreuung am Lebensende aus? Was können Angehörige tun? Der Vortrag gibt einen Überblick über die Entwicklung und heutigen Strukturen der Palliativversorgung in Deutschland und zeigt anhand von Fallbeispielen, wie die wichtige Zeit des Abschieds gelingen kann.
Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen.


Referent:
Dr. med. Martin Ehmer, Facharzt für Anästhesiologie, Spezielle Schmerztherapie, Praxisklinik Zähringen Schmerztherapie, Freiburg
Veranstalter ist die VHS Hochschwarzwald in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg. Anmeldeschluss 06.10.22.

1 Abend, 11.10.2022
Dienstag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
ZeitOrt
Di11.10.2022
19:00 - 20:30 Uhr
Volkshochschule, Sebastian-Kneipp-Anlage 2, 79822 Titisee-Neustadt, VHS-Seminarraum 2, 1. OG
Dr. med. Martin Ehmer
304.004TN
Volkshochschule, Sebastian-Kneipp-Anlage 2, 79822 Titisee-Neustadt, VHS-Seminarraum 2, 1. OG
Vortrag: 5,00 €

 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

VHS Hochschwarzwald e.V.

Sebastian-Kneipp-Anlage 2
79822 Titisee-Neustadt

Tel.: +49 7651 1363
Fax: +49 7651 4676
info@vhs-hochschwarzwald.de
Lage & Routenplaner