Volkshochschule
Hochschwarzwald e. V.

Ehegatten-Testament


Die meisten Ehepaare haben auch gemeinsame Vermögenswerte. Was läge da näher als auch ein gemeinschaftliches Testament zu errichten?
Häufig steht das Ziel im Vordergrund, dass auch nach dem Tod eines Ehepartners „alles bleibt, wie es ist“.
Wird das Testament aber laienhaft formuliert, kann es mehr schaden, als nutzen:
Da werden Kinder möglicherweise dazu gebracht, Pflichtteilsansprüche geltend zu machen, die Nachlassgerichte streiten sich über die Auslegung des Testamentsinhalts,
oder der überlebende Ehegatte sieht sich plötzlich an ein Testament gebunden, was überhaupt nicht mehr zur geänderten Lebenssituation passt.
Es wird ein Einblick in die Errichtung eines Ehegattentestaments gewährt, damit es nicht wie in dem landläufigen Sprichwort heißt: „Reden Sie noch miteinander,
oder haben Sie schon geerbt?“.
 
Johanna Liman, Rechtsanwältin, erläutert die Tücken und Möglichkeiten des Ehegattentestamtens

Anmeldeschluss: 28.03.19.

1 Abend, 02.04.2019
Dienstag, 19:30 - 21:00 Uhr, 0.00 Min. Pause
1 Termin(e)
ZeitOrt
Di02.04.2019
19:30 - 21:00 Uhr
Volkshochschule, Sebastian-Kneipp-Anlage 2, 79822 Titisee-Neustadt, Konferenzraum, 1. OG
Johanna Liman
103.008TN
Volkshochschule, Sebastian-Kneipp-Anlage 2, 79822 Titisee-Neustadt, Konferenzraum, 1. OG
Vortrag: 5,00 €

VHS Hochschwarzwald e.V.

Sebastian-Kneipp-Anlage 2
79822 Titisee-Neustadt

Tel.: 07651 1363
Fax: 07651 4676
info@vhs-hochschwarzwald.de
Lage & Routenplaner